Stark im Leben

Ein Leitbild gibt Orientierung für das schulische Miteinander. Es ist das Ergebnis einer gemeinsamen Diskussion und Abstimmung von Eltern-, Schüler- und Lehrerschaft.

Die Don-Bosco-Schule will ein Lernort für Schülerinnen und Schüler sein, an dem sie auf Herausforderungen in einem möglichst selbstständig geführten Leben vorbereitet werden. Sie sollen ermutigt werden, ihre Begabungen zu entfalten, Kompetenzen aufzubauen, Stärken und Gemeinschaftssinn zu entwickeln. Zentrale Elemente der Lernkultur sind Vertrauen und Wertschätzung. Schulisches Lernen, individuelle Förderung und gemeinschaftliches Erleben zielen auf die Entwicklung starker Persönlichkeiten.

Zielgruppe:  Förderung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit unterschiedlichen Unterstützungsbedarfen im Bereich der geistigen Entwicklung.

Auftrag: Gelingendes Lernen ermöglichen, durch das ...

  • Entdecken eigener Stärken
  • Erwerben lebensrelevanter Kompetenzen
  • Ausschöpfen des eigenen Wegs zur Teilhabe in der Gesellschaft
  • Erlangen persönlicher Zufriedenheit.

Werte: Stärken erkennen und Schwächen akzeptieren. Ein gelingendes Miteinander basiert auf Respekt, Wertschätzung und Toleranz. Dies findet u.a. seinen Ausdruck in der Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit.

Leistungen: Stark machen für ein möglichst selbstständiges, eigenverantwortliches und selbstbestimmtes Leben.

Fähigkeiten: Kompetenzen einsetzen und nutzen:

  • Sonderpädagogisches Fachwissen in der Förderung, Diagnostik und Beratung
  • Kooperation durch Offenheit, Flexibilität und Kreativität
  • Weiterentwicklung durch Evaluation, Feedback, Fortbildung und gegenseitigen Austausch.

Qualität: Lernen und Leben begleiten:

  • Gut ausgestattetes Angebot für Unterricht, Pausen und Lebensbedürfnisse
  • Aktive, handelnde Lernformen mit Blick auf den ganzen Menschen
  • Lernfortschritte mit Hilfe eines individuellen Förderplans
  • Zusätzliche Hilfen durch Zusammenarbeit mit Eltern und außerschulischen Partnern.